TOP Ö 5.3: Sanierung und Umbau des Familienzentrums mit Bürgersaal

Die Ausschreibungen für den ersten Bauabschnitt (Gaststätte) wurden durchgeführt. Gleichzeitig wird die Förderung noch einmal optimiert. Es wird noch ein Zuschuss des Landkreises erwartet. Die NBank, - zuständig für die Städtebauförderung – hat den erhöhten Kostenrahmen zwischenzeitlich anerkannt.

 

Die Gaststätte ist inzwischen leer geräumt. Das Familienzentrum ist bis auf weiteres in die Arche im Gemeindezentrum umgezogen. Der Saal wird derzeit als Lagerhalle genutzt.

 

Nach Auswertung der Ausschreibungen hat sich im Bereich Rohbauarbeiten eine Steigerung der geschätzten Kosten ergeben. Auch bei den Elektroarbeiten weichen die Angebotssummen ab. Hier beträgt die Steigerung ca. 50.000,00 Euro. Bei den Heizungsarbeiten und bei der Position Trockenbau fallen weniger Kosten an.

.