TOP Ö 7: Bericht aus den Schulen

Grundschule Holsten-Bexten

Grundschulrektorin Inga Engler berichtet über die Schülerzahlen in der Grundschule Holsten-Bexten.

 

Im 1. Schulhalbjahr 2019/2020 befinden sich 74 Kinder, davon 3 Kinder inklusiv, also statistisch 77 Kinder (Doppelzählung), in der Grundschule Holsten-Bexten.

 

Die Zahl der Kinder teilt sich wie folgt auf:

 

Klasse

Anzahl Schüler

Inklusiv

Klasse 1

21 Kinder

1 Kind – Hören

Klasse 2

14 Kinder

 

Klasse 3

22 Kinder

1 Kind – KB + S

Klasse 4

17 Kinder

1 Kind- L + ESE

 

Alle 4 Schuljahrgänge werden inklusiv unterrichtet. Die Grundschule erhält Unterstützung durch das Förderzentrum der Hermann-Gmeiner-Schule Emsbüren und diverse mobile Dienste anderer Förderschulen (H, S, KB).

 

Von den 74 Schülern nehmen derzeit 44 Kinder am Ganztagsbetrieb teil. Davon 28 Kinder an einem Tag, zehn Kinder an zwei Tagen, zwei Kinder an drei Tagen und vier Kinder an vier Tagen. Von montags bis donnerstags finden insgesamt 8 Arbeitsgemeinschaften in der Zeit von 14-15 Uhr statt.

 

Die Unterrichtsversorgung ist mit 100 % gut. Derzeit sind zwei Lehrerinnen an die GS Bad Bentheim und die Hauptschule Emsbüren abgeordnet.

 

Frau Krüer von der Hermann-Gmeiner-Schule ist mit 8 Std. als Förderschullehrkraft in der Grundschule Holsten-Bexten eingesetzt.

 

Zum neuen Schulhalbjahr (01.02.2020) wird Frau Engler die Schulleitung abgeben. Frau Arning wird die Schulleitung kommissarisch übernehmen und die Stelle wird zeitnah im Schulverwaltungsblatt ausgeschrieben.

 

Für das kommende Schuljahr 2020/21 wurden  z. Zt. 17 Kinder angemeldet.

 

 

 

Grundschule Salzbergen

 

Grundschulrektor André Steinforth erläutert, dass das Ganztagsangebot an der Grundschule Salzbergen weiterhin gut angenommen wird. Insgesamt nehmen etwa die Hälfte aller Kinder an einem oder mehreren Tagen ein Ganztagsangebot wahr. Das sind etwa 40-60 Kinder am Tag, verteilt auf 4-5 unterschiedliche Angebote. Aktuell sind 6 Lehrkräfte u. 6 Pädagogische Mitarbeiter im Ganztag eingesetzt (60/40 – Regelung).

 

Aktuell werden 233 Schüler/innen in 12 Klassen (inklusive Schulkindergarten) unterrichtet. Davon 9 Kinder mit unterschiedlichsten Unterstützungsbedarfen.

 

Ferner haben etliche Kinder einen sogenannten „Nachteilsausgleich“. Dieser wird gewährt, wenn eine Teilleistungsschwäche vorliegt (z.B. Leserechtschreibschwäche oder Dyskalkulie). Die Unterrichtsversorgung ist in Ordnung.

 

Aktuell werden 30 geflüchtete Kinder verteilt auf viele Klassen beschult. 54 Kinder befinden sich in der Sprachförderung. Die Inklusion gelingt an der GS Salzbergen den Umständen entsprechend gut.

 

Die Grundschule wird von zwei Förderschullehrern und drei Schulbegleiterinnen in der inklusiven Arbeit unterstützt.

 

Das Thema Integration stellt die Grundschule aber vor  immer größer werdende Aufgaben. Herr Steinforth bittet diesbezüglich um mehr Unterstützung. Die Stimmung ist ziemlich angespannt.

 

Die Stelle der Schulsozialarbeit ist seit Frühjahr 2019 mit Frau John wieder besetzt. Die Fluktuation ist mit 5 Ausschreibungen in 6 Jahren hoch.

 

Bedingt durch sehr viele Kinder mit Migrationshintergrund und aus bildungsfernen Familien ist der Bedarf in Salzbergen sehr hoch. Dazu ist festzustellen, dass immer mehr „Helikopter- und Rasenmäher Eltern“ dazukommen.

 

Die Stundenverteilung der Schulsozialarbeiterin sollte dahingehend dringend überdacht werden.

Herr Steinforth appelliert an die Anwesenden, die Sozialarbeit dadurch mehr wertzuschätzen.

 

 

 

Oberschule Salzbergen:

 

Oberschulrektorin Frau Onken berichtet, dass derzeit b 255 Schüler/innen die Oberschule Salzbergen besuchen und die rechnerische Unterrichtsversorgung bei ca. 100 % liegt.

 

Über 80 % aller Schülerinnen und Schüler nehmen an der offenen Ganztagsschule teil und können viele Angebote wahrnehmen. Nachfolgend eine Übersichte der AG:

 

-       Mofa-Kurs

-       Nähmaschinen-AG

-       Informatik Zertifikat European Computer Driving Licence – für spätere

Bewerbung für einen Beruf nützlich

-       Kunst – ein pensionierter Lehrer konnte dafür gewonnen werden

-       Erste-Hilfe-AG - Ausbildung Schulsanitätsdienst

-       Schulimkerei – Imkerfreunde Salzbergen

-       Schwimm-Kurs

-       Töpfer-AG

-       Hip-Hop – Tanz – AG

 

Die AG werden von 7 Lehrkräfte und 3 Dozenten angeboten.

 

Als sozialpädagogische Fachkräfte im Landesdienst sind Mareike Meyer und  Alina Tenambergen in der Oberschule eingesetzt.

 

Über einen Vertrag mit dem ASC Göttingen konnte Tim Feldmann für den Bundesfreiwilligendienst gewonnen werden. Dieser absolviert den Bundesfreiwilligendienst vom 15.11.2019 – 30.06.2020 und bietet in der Oberschule Möglichkeiten zur Fortbildung zur Erlangung von Sport- und

Übungsleiterlizenzen

 

Im Bereich der Inklusion werden 12 Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf beschult. Die Lehrerstunden sind zugewiesen und der Zusatzbedarf gesichert. Die Förderschule und das Kollegium stehen im engen Austausch.

 

Derzeit besuchen 20 Schüler/innen nichtdeutscher Herkunftssprache die Oberschule Salzbergen. Davon ist ein/e Schüler/in nicht alphabetisiert oder ohne bzw. mit geringer schulischer Grundbildung.

 

 

 

Gymnasium Dionysianum

 

Oberstudiendirektor Meer teilt mit, dass die Lehrerversorung bei 103% liegt.

 

Am Dionysianum werden 164 Kinder aus Salzbergen beschult, sie sind von den Grundschulen gut vorbereitet, es gibt keine Probleme in den Klassen. Insgesamt haben 8 Kinder Förderschwerpunkte Hören und Autismus über alle Stufen. Ferner gibt es eine DaZ-Gruppe mit 11 Kindern (Deutsch als Zweitsprache).

 

Aktuell werden viele Baumaßnahmen durchgeführt, so entstehen neue Physikräume und ein Selbstlernzentrum für die Oberstufe. Diese sollen zu Juni 2020 fertiggestellt sein. Im Anschluss soll die  Renovierung des Altbaus (Biologie, Musik, Kunst, allgm. nebst Fahrstuhl). Insgesamt werden Maßnahmen für über 4 Millionen Euro durchgeführt.

 

Die Digitalisierung soll bis 2021 abgeschlossen sein. Die Hälfte der Räume ist digitalisiert. Das W-Lan ist eingerichtet und 33 iPads sind eingebunden. Darüber hinaus sind 66 iPads im Zulauf.

 

Der Tag der offenen Tür lockte viele Eltern und Kinder aus Salzbergen an das Dio (mehr als in den letzten Jahren). Die Gespräche zeigten, dass bzgl. „G9 Neu“ großes Interesse an sozialem Lernen durch Sport, Informatik ab Stufe 5/6, generell an der Erprobungsstufe als Ankommzeit und vor allem an dem Einsetzen der 2. Fremdsprache erst zu Stufe 7, besteht.

 

Auch ist wichtig, dass die Kinder um 13:05 Uhr Unterrichtsschluss haben und so frühzeitig in Salzbergen sind. In der Oberstufe ist nun die Kooperation aller Gymnasien in Rheine und der Gesamtschule gestartet. Mit 13 verschiedenen Leistungskursfächern kann damit das größte Angebot im Kreis Steinfurt vorgehalten werden. Zudem können auswärtige Schüler/innen kostenlos ein Leihfahrrad durch die Stadt erhalten, ansonsten sind kostenlose Pendelbusse eingerichtet, so dass die Schüler/innen leicht zu den kooperierenden Schulen kommen.